Translate

Sonntag, 1. Februar 2015

Verkürzte Reihen / short row knitting

Mit verkürzten Reihen habe ich mich schwergetan - bisher.
Wichtig war für mich den richtigen Weg zu finden den Umschlag (wrap) in meinen Stickablauf zu integrieren. Nachdem ich einige Blogs und Videos angeschaut hatte um die Technik zu verstehen war klar es hilf nur ausprobieren. Diese Kragen sind dabei entstanden.

Der Maschenanschlag ist variable aber durch 5 teilbar.
Soviele Keile stricken bis die gewünschte Länge / Rundung erreicht ist.

Meinen Umschlag mache ich nach der Wende, hebe die letzte Masche von der rechten Nadel auf die Linke, umarme die Masche mit dem Garn vom Zeigefinger, flutsche die Masche wieder auf die rechte Nadel ohne sie zu stricken und sticke die restlichen Maschen bis zum Ende durch.

Ob die Weiterentwicklung des einfachen Kragens mit den eingestricken Knospen klappt? Es bleibt spannend.

Samstag, 1. November 2014

60 Grad Lineal Schneidehilfe / 60 degree angle cutting help

Winkel schneiden Patchwork - So langsam freunde ich mich mit Photoshop an. Und dafür brauche ich Aufgaben, was liegt also näher als ein sehr einfaches Bilder Tutorial zum Üben. Im Netz gibt es viele wunderschöne 60 Grad Dreickquilts / 60 degree Triangle Quilts zu bewundern und eine Freundin fragte mich vor kurzem welches Lineal sie sich dafür zulegen sollte. Keins war meine Antwort, denn sie hat bereits die normalen Patchwork-Lineale und die Linien zum schneiden sind da drauf. Ihr war nur nicht klar wie sie die Linien gebrauchen kann. Nachdem wir uns das gemeinsam erarbeitet hatten, habe ich ein Erinnerung Tutorial auf meinem Blog versprochen. Naja, weil jedesmal wenn ich die Linien brauche muss ich auch erst einmal üben und diesmal habe ich Papier genommen (es muss ja nicht gleich Stoff sein) und ein paar Bilder gemacht.
Das gesparte Geld für das Lineal kann jetzt in Stoffe investiert werden.

Der Streifen, oder der große aus vielen Streifen/Teilen zusammen gesetzte Streifen liegt auf der Schneidematte und auf die kurze Seite legen wir das Lineal mit der Gradlinie. Linealspitze liegt links oben am Streifen, die gewünschte Gradlinie auf der kurzen Seite des Streifens.

Auf der rechten Seite den ersten Schnitt setzen, der Anfang ist gemacht und die Bilder helfen bei den weiteren Schnitten.

Samstag, 6. September 2014

Ich sehe was was Du nicht siehst / I spy with my little eye


Greifball oder Amish Puzzle Ball

Neulich ist mir der fast 20 Jahre alte Puzzelball meines Kindes aus heiterm Himmel beim aufräumen auf den Kopf gefallen. Das ist ein prima Geschenk für einen ersten Geburtstag der ansteht. Gesagt - gesucht. Wie war das noch. Wo ist die Anleitung? Als ich meine vergebliche Suche am Telefon einer mathematsch begabten Freundin gegenüber erwähnte, erklärt sie mir ganz einfach die Konstruktion mit Teller, Stift, Papier und Schere.

Und es ist wirklich einfach auch für die weniger Mathe-Begabten wie mich



Konstruktion in jeder gewünschten Größe:

einen Teller oder ein Glas oder etwas Rundes eben, in der ungefähren Größe des fertigen Balls

den Kreis auf das Papier zeichnen und ausschneiden

erst halb und anschließend vierteln und wieder aufklappen

nun aus einen Viertel die Rundung zur Mitte falten und die zweite Hälfte des Keils aufzeichnen

den Keil ausschneiden und den Rest so abschneiden das ein Halbkreis übrig bleibt

Fertig ist das Schnittmuster

12 x den Keil mit Nahtzugabe und
12 x den Halbkreis mit Nahtzugabe ausschneiden
in jeden Halbkreis einen Keil einnähen und den Ball wie im Bild zusammensetzen

edit 20.09.2014

Wie klein geht noch?

Der Ausgangskreis ist hier ein 50 Cent Stück,
kleiner kann ich nicht.