Translate

Sonntag, 11. September 2011

Gelb / yellow


Im September ist GELB angesagt, bei Project Spectrum.
Gelb – hm noch habe ich keine Recherche gemacht, also bitte die Einfahrt freihalten.

Sofort fallen mir zwei Lieder ein

Tie a Yellow Ribbon Round the Ole Oak Tree" ein Lied von Dawn featuring Tony Orlando,
Yellow Roses" ist eine single aus 1989 von by Dolly Parton

Auch die Yellow Brick Road aus dem Film der Zauberer von Oz, geistert seit Tagen durch meine Gedanken, zusammen mit dem Stroh im Kopf der Vogelscheuche.

Gelb war in den letzten Tagen allerdings das Kukuma für meine Brot und Butter Gurken Eingelegten Gurken, Das original Rezept stammt aus dem Kochbuch From Amish and Mennonite Kitchens / Pelmann.
Mein Rezept musste ich schon öfter anpassen und dieses Jahr erheblich runterrechnen, weil ich die Gurken nur in winzigen Portionen gekauft bekommen habe.

meine kleinen Brot und Buttergurken ca. 1 kg Gurken
4 x 500g Gläser oder 8 x 250g Gläser, Gläser und Deckel ausgekocht
Eiswürfel (1 Tag vorher zubereiten)

1 kg kleine Einlegegurken in Scheiben geschnitten
½ rote Paprika klein gewürfelt
2 kleine Zwiebeln halbiert und in Scheiben geschnitten
1 – 2 Teel. Salz

Für den Sud:
500ml weißen guten Essig
500ml Zucker
1 Eßl. Senfkörner
½ Teel. Seleriesaat
1 Teel. Kukuma Pulver

Die oberen 4 Zutaten in eine Schüssel geben, mit Eiswürfeln bedecken und für 3 – 4 Stunden stehen lassen. Wasser gut abgießen.

Sud vorbereiten.

Gurkenmischung in den Sud geben. Während der Sud mit den Gurken aufkocht, stelle ich die bereits sauberen Gläser mit etwas Essigwasser gefüllt in die Mikrowelle und lege die sauber und nicht beschädigten Twist-off Deckel auf ein Geschirrtuch neben den Herd. Sobald der Sud mit den Gurken anfängt zu kochen, stelle ich die MW auf 3 – 4 Minuten und lasse das Essigwasser in den Gläsern einmal aufkochen. Kocht das Wasser in den Gläsern nehme ich eins nach dem anderen raus und gieße das heiße Essigwasser auf den Twist-Off Deckel damit die Innenseite des Deckels ganz mit bedeckt ist. Damit ist der Deckel „sauber“.

Nun die Gurken in die Gläser füllen, das Deckelwasser auskippen und das Glas mit dem Deckel verschließen. Das Glas auf den Deckel stellen. Wenn alles geklappt hat sind die Gläser festverschlossen d.h. der Deckel hat nach dem abkühlen einmal geknackt und ist nach unten eingedellt. Knackt hoffentlich erst wieder beim öffnen. So sind die Gurken gut 12 Monate haltbar, bei nur einem Kilo sehr unwahrscheinlich, das die Gläser so lange halten. Diese Gurken gibt es bei uns zum Labskaus, beim Grillen, auf selbstgemachten Hotdogs, Hamburgern, auf’s Schul- und Arbeitsbrot und einfach so.

Keine Kommentare: