Translate

Donnerstag, 3. Juli 2014

Brot ohne Spiele Tangzhong Methode

Auf Entdeckungstour im Netz und begeistert. Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Nachtisch mit Hokaido Kürbis und Sahne, gefunden habe ich ein leckeres Hokaido Brot und bin der Spur zur Tangzhong Methode nachgegangen. Meine Famile ist hocherfreut, das Brot ist so locker und schmeckt - falls es so lange hält - am nächsten und übernächsten Tag.

Rezepte zur Tangzhong Methode gibt es eine Menge im Netz, unter anderen hier bei Christine Ho "en.christinesrecipes.com". Erfunden hat es Yvonne Chen und dafür ein herzliches Dankeschön.

Für meine Variation setzte ich im Kochtopf eine knappe 1/4 Tasse Mehl mit einer guten 1/2 Tasse Wasser an und rühre bei mittlerer Hitze bis zu dem Punkt wo sich eine Spur ziehen läßt die sichtbar bleibt. Wer schon mal Seife gesiedet hat weiss was ich meine. So ähnlich wie bei einer Mehlschwitze aber ohne Fett. Von der Platte ziehen, Tangzhong abdecken und abkühlen lassen. In der Abkühlzeit setze ich meinen "normalen" Hefe-Brot-Teig im Brotbäcker an (Fassungsvermögen ca 3 TS) und zum Schluss kommt das abgekühlte Tangzhong dazu. Wenn mein Brotbäcker mit kneten und gehen lassen fertig ist, ziehe ich den Stecker und überlege mir ob ich das Brot im nächsten Schritt in Form von Brötchen oder Dinnerolls für den Pizzaofen verarbeiten möchte, oder doch den Stecker wieder einstecke und das Brot auch im Brotbäcker fertig backen lasse.

Eine Tasse bezieht sich wie immer hier bei mir auf 250ml